So gelingt Differenzierung

Warten Sie nicht auf den Erfolg. Verursachen Sie ihn!

Für Start ups ist entscheidend, dass sich das Geldrad in Bewegung setzt. Dafür benötigt es einen Vorlauf.

Wir haben etwa 100 Unternehmensgeschichten näher untersucht. Was die erfolgreichen Start ups von den weniger Erfolgreichen unterscheidet. Beide Gruppen hatten denselben Weg vor sich, wählten allerdings unterschiedliche Wege. Auffallend war, dass die Erfolgreichen einer gewissen Taktfolge folgten, um möglichst früh ein vorzeigbares Modell oder einen Prototypen vorzeigen zu können, als Voraussetzung für eine Einschätzung durch Kapitalgeber. 

Dadurch stellten sich Ihnen weniger Hürden in den Weg und schnell waren sie sich sicher, dass die Grundidee über eine gewisse Substanz verfügt.

Weil sie aber nicht naiv waren und wussten, dass die Gründung kein Spaziergang sein und einiges abverlangen wird, gingen sie schrittweise vor. Denn 

auf dem Weg zu Innovationen, läßt sich keine Phase überspringen. Und wir erkannten, dass dafür ein Taktgeber gebraucht wird, der diese Vorbildfunktion nachbildet und breiten Kreisen bereitstellt, das Innovationsrad/Geldrad. Die Kreisform ermöglicht ein Zurückdrehen, um von einem niedrigeren Radstand einen neuen Anlauf zu nehmen. So gelangt man von jedem Teilschritt zu Teilschritt weiter voran in Richtung Ziel und überwindet auch schwierigste Passagen.

Wenn man mehrere Ideen verwirklichen will, zeigt der Radstand, welche Idee es bisher am Weitesten geschafft hat und am Wahrscheinlichsten zum Ziel führen wird. Ein speziell dafür entwickeltes Anschubblatt hilft dabei.

 

 

Schnelles Kunden-Feedback muss im Zentrum der Produktentwicklung stehen, um mit einer "kleinstmöglichen marktfähigen Version" (Dr. Jan Evers) das Kundeninteresse in einem frühen Stadium erkennen und einordnen zu können. 

Als passenden Werkzeug bieten wir dafür das Modell des Innovations/Geldrades in Verbindung mit dem Develop-Programm an, wodurch Sie wie imSilikon-Valley von Phase zu Phase vorankommen. Mit dem Zweck, die 1. Säule im UEG aufzufüllen. Angestebtes Ziel: Weniger Flops und damit weniger finanzielle Verluste.

Creating Products

Mit jedem Zweifel, der verfliegt, wächst der Glaube an die Machbarkeit. Wie legt man eine Idee oder einen Produktansatz ab, um später nahtlos darauf aufsetzen zu können, wenn die Verfügbarkeit neuer Finanzmittel, zusätzliches Personal, oder überraschende technologische Fortschritte bzw. die Hereinnahme eines neuen Geschäftspartners dafür spricht?

Unsere Antwort: "Mit dem Anschubblatt in Verbindung mit dem Taktgeber Innovationsrad/Geldrad", indem die Vorgehensweise erfolgreicher Vorbilder modelliert ist und dem Zweck dient das Scheitern zu verhindern oder zumindest die Flopquote zu verringern.

Die nötigen Vorlagen dazu liefert Ihnen das Programm Develop.

Das Geldrad dauerhaft in Bewegung setzen mit dem Innovationsrad

Das Innovationsrad

das verstärkt die Absicht

löst Blockaden im Kopf

von Zahn zu Zahn kommt man seinem Ziel näher

In Drehbewegung versetztes Modell nach Start up-Vorbildern  

Alles läuft bestens, wenn sich das Geldrad in Bewegung setzt, angetrieben vom Innovationsrad

Fallbeispiel vom Handelsvertreter zum Millionär