So gelingt Differenzierung

Warten Sie nicht auf den Erfolg. Verursachen Sie ihn!

Der erste Schritt ist ein Innovationsgutschein, um ein Konzept zu entwerfen. Der Markt ist groß genug für alle. Denn die Anforderungen der Kunden unterscheiden sich deutlich. Die Einzigartigkeit der Lösung muss in einer Nutzenbilanz herausgearbeitet und für den Kunden erlebbar gemacht werden. Das Konzept bildet dafür das Bindeglied.

Das Produkt darf deshalb nicht von unwesentlichen technischen Details überdeckt werden.

Unser Gehirn sucht ständig nach Neuem. Die Auswahl fällt wegen des großen Angebots immer schwerer. Deshalb müssen die Signale stark genug sein, um einen Kaufreiz auszulösen. Wird das Verlangen nicht sofort entfacht, wird der Kauf zurückgestellt. Wiederholung ist deshalb das Zauberwort in Verbindung mit der Reizstärke. Zum Aufspüren von Kundenwünschen gehört Sensibilität mit dem Ohr am Markt. Denn ohne positive Resonanz, fällt das Produkt oder die Dienstleistung später beim Kunden durch.

Um die notwendige Anschubenergie zu erzeugen, empfiehlt es sich, das Innovationsrad/Geldrad im Auge zu behalten. Auf diese Weise sehen Sie, wo die Idee gerade steht, und wo Beihilfe benötigt wird, um einen weiteren Teilschritt auf dem Weg zum Ziel anzupeilen. Im Beiprogramm "Develop" sind die Formblätter und Berechnungstools zu jedem Schritt gebündelt.

Eines der wichtigsten Anwendungen daraus ist das Anschubblatt. Mit jedem Anstoss erhält die Idee neuen Schwung, was sich sofort in der Stellung des Geldrades bemerkbar macht. In diesem Sinne nehmen wir Sie gerne an die Hand. Email genügt. 

Nicht locker lassen, dranbleiben, Anziehungskraft erzeugen. Denn Ideen benötigen Energie und beziehen ihre Anziehungskraft aus dem dahinterliegenden Konzept. Sind die Ideen allerdings in Schubläden versteckt, entsteht ein Entwicklungsstop, weil die Anziehungskraft fehlt. Mit der Anschubliste steigt der Aufmerksamkeitsgrad wieder und der Innovationsfluss kommt wieder in Gang. 

 Von Zahn zu Zahn

 

Weniger Flops, mehr Gewissheit

Mit jedem Zweifel, der verfliegt, wächst der Glaube an die Machbarkeit.     An der Bewegung und dem nächsten Zahnstand des Innovationsrad/Geldrades sehen Sie plastisch vor Augen, wann Sie damit rechnen können, dass Geld zurückfließt, soweit Sie keinen Schritt ausgelassen haben. Von der Idee im Kopf bis zur regionalen / nationalen / weltweiten Vermarktung.

Bei jedem Teilschritt öffnet sich ein anderes Fenster, das den Fortschritt erkennen läßt, aber auch zeigt, wenn Hindernisse auftreten, die den Prozess ins Stocken bringen. Was eher die Regel ist, als die Ausnahme. Gerade dann brauchen Sie Hilfe. Und bedenken Sie, in einigen Monaten kann die Sache schon wieder ganz anders aussehen, weil die inzwischen eingetretenen personellen, technologischen oder finanziellen Grundlagen mehr zulassen. -

Das drehende Modell Innovationsrad-Geldrad können Sie jederzeit kostenlos abrufen oder googeln. Morgens reingeschaut, gibt neuen Schwung. 

Das Innovationsrad

Das Geldrad im Schlepptau des Innovationsrades (verzahnt), zeigt per Mausklick die Wirkung 

Fallbeispiel als Vorbild