Der Vergleich zum Vorjahr ist wichtig, aber nur wenige Betriebe vergleichen die Entwicklung der Hard- und Softfacts gleichermaßen.

Kennen Sie den Wachstumsbeitrag, den neu hinzugekommenes Personal, Maschinen, Vorräte, Patente, Know-How in diesem Jahr erbracht hat?

Kaum, deshalb erfahren Sie das Wachstum Ihres Betriebes auf neue Weise, nach  Ausprägung (Höhe) der 6 Erfolgssäulen. Ermittelt mit der UEG- Excelanwendung. 

Miteinander kommunizierende Erfolgssäulen

... dargestellt am Modell (Powerpoint)

... und mit dem UEG-Index-Programm

verwirklichen, wobei sowohl die hardfacts (aus der Bilanz) als auch die softfacts vergleichbare Kriterien bieten. Vor diesem Hintergrund treten Stärken und Schwächen hervor und werden zum Auslöser eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses. Der Verlauf des Wachstums lässt sich bis zu 8 Jahre zurückverfolgen.

Das erleichtert der Hausbank eine zutreffende Einstufung in die Rankingskala, was zumeist zu einer höheren Kreditlinie bei Niedrigzins führt. Zum Präsentieren eignet sich eine extra für diesen Zweck entwickelte Unternehmenserfolgsmappe, in der die Unterlagen der letzten Jahre gut aufbereitet vorliegen.

Damit werden auch die Management-Reviews aussagekräftiger, etwa im Rahmen des Qualitätsmanagements nach DIN EN ISO 9001.

Erfolgsfähigkeit von Unternehmen messen per UEG-Programm

 

Unternehmenserfolgsmappe

Nach Anselm Grün,

ist das Gleichgewicht niemals statisch. Es ist vielmehr ein Fließgleichgewicht, das immer wieder neu bestimmt werden muss. Und genau so verstehen wir den Chancen-Risiko-Mix, zudem Ihnen unser ChaRis-Programm verhilft. Blockweise Quartalsermittlungen sind damit möglich.

Kontaktieren Sie uns. 

 

 

Chancen-Risiko-Mix neutralisiert 02